Bund gegen den Missbrauch der Tiere e.V. (Tierheim Köln-Dellbrück)

Bund gegen den Missbrauch der Tiere e.V. (Tierheim Köln-Dellbrück)


Das Tierheim Köln-Dellbrück existiert bereits seit  Jahr 1968 und ist eines der bundesweit elf Tierheimen des Bund gegen den Missbrauch der Tiere e.V. (bmt). Jährlich finden hier ca. 850 Hunde, 600 Katzen und zahlreiche Kleintiere ein vorübergehendes Zuhause, wenn sie ihren Weg ins Tierheim als Fund- oder Abgabetier gefunden haben. 23 aktive Mitglieder des Vereins setzen sich während der Zeit ihres Aufenthaltes bis zu einer erfolgreichen Vermittlung oder Rückführung zu ihrem Besitzer für die liebevolle Betreuung und die entsprechende tierärztliche Versorgung der durchschnittlich 500 aufgenommen Tiere in vier Hundehäusern und zwei Katzenhäusern sowie einer Kleintierstation ein. Derzeitig zu vermittelnde Tiere stellt der Verein auf seiner Homepage vor. Des Weiteren bietet sich der Verein als Ansprechpartner zur Beratung rund um den Tierschutz und die artgerechte Tierhaltung der jeweiligen Tierarten. Der Verein organisiert zudem auch häufig Veranstaltungen und Projekte, um den Tierschutzgedanken in der Öffentlichkeit zu verbreiten und zu fördern sowie um auf seine eigene wertvolle Tierschutzarbeit aufmerksam zu machen. Wenn Sie das Tierheim gerne persönlich besuchen möchten, beachten Sie bitte die Öffnungszeiten des Tierheims, die montags, mittwochs, donnerstags, freitags von 15 bis 17 Uhr, samstags von 14 – 17 Uhr stattfinden. Dienstags, sonntags und feiertags ist das Tierheim geschlossen. Die Telefonzeiten: Täglich außer Sonn- und Feiertags: 10-13 Uhr und 15-17 Uhr.

 

Schreibe einen Kommentar