Doggenschutz

Doggenschutz

Der Doggenschutz hat es sich  zur Aufgabe gemacht Doggen und Boxer aus Haltungsbedingungen zu befreien, die schlichtweg unwürdig und alles andere als artgerecht ist. Leider kommt es immer mal wieder vor, dass eine Familie umzieht und einfach den Hund zurück lässt. Per Zufall werden solche Hunde oft erst gefunden, wenn sie leise und still vor sich hin leiden, da sie gar nicht verstehen, warum ihnen das angetan worden ist. Doch auch wenn Doggen und Boxer Fundtiere sind oder aus anderen Gründen leider nicht mehr im gewohnten Heim bleiben können, bietet der Doggenschutz seine Vermittlungshilfe. Fundtiere werden beim Doggenschutz in ehrenamtlichen Pflegestellen untergebracht, tierärztlich versorgt und liebevoll  resozialisiert bis sie bereit sind in ein neues Zuhause für den Rest ihres Lebens ziehen zu können. Der Doggenschutz ist jedoch nicht nur aktiv Doggen und Boxern in Not zu helfen. Der Doggenschutz hat eine sogenannte Pferdeklappe eingerichtet, eine Koppel in Norderbrarup, wo überforderte Pferdebesitzer ihre Tiere anonym abgeben können, bevor sie aus Geldknappheit oder Mangel an Interesse an den eigenen Pferden qualvoll eingehen müssen. Doch auch im Katzenschutz hilft der Doggenschutz soweit wie es geht mit der Unterstützung von Kastrationen zugelaufener Strassenkatzen oder Futter für Futterstellen von Strassenkatzen, was bisher in deren Wirkungsbereich eine Privatperson aus eigenen eigentlich sehr knappen Mitteln versucht hat allein zu bewältigen.

Schreibe einen Kommentar