Gnadenhof Anna e.V.

Gnadenhof Anna e.V.

Im Jahr 2008 wurde in Rheinbach- Neukirchen der Gnadenhof Anna von einer langjährig sehr engagierten Tierliebhaberin und Tierschützerin ins Leben gerufen, um ausgesetzten Tieren, ‘weggeworfenen’ Tieren eine artgerechte Heimat zu bieten. Auch sehr kranke Tiere, die keine wirkliche Chance auf eine Vermittlung mehr haben, dürfen dort ihre letzten Tage würdevoll verbringen. Schwer verletzte Tiere haben auf dem Gnadenhof ebenfalls bereits ein wunderbares neues Zuhause gefunden. Zu den aufgenommenen Tieren gehören wirklich Tiere aller Art. Allein im Jahr 2015 haben dort 40 Hühner, 9 Gänse, 13 Enten, 16 Katzen, 5 Hunde, 18 Kaninchen, 11 Meerschweinchen und 19 Ziegen, die auf einer Weide außerhalb des Gnadenhofs untergebracht sind, den Gnadenhof als ihre glückliche Heimat geschätzt. Zur Arbeit des Gnadenhofs gehört jedoch nicht nur die Unterbringung verletzter, kranker oder nicht mehr gewollter Tiere, der Gnadenhof unterstützt ebenfalls Rentner, deren Rente oft sehr wenig ist, mit Futter und Tierarztkosten für ihre Haustiere, damit diese sich in einer solch anspruchsvollen Lebensphase nicht von einander trennen müssen. Darüber hinaus unterhält der Gnadenhof auch mehrere Futterstellen in den umliegenden Ortschaften fuer rund 150 wild lebende Katzen, die zusätzlich kastriert und bei weiterem Bedarf tierärztlich versorgt werden. In Zukunft plant der Gnadenhof eine Tiertafel einzurichten um mehr Menschen mit ihren Haustieren während einer finanziellen Notlage mit Futter unterstützen zu können und plant die Errichtung eines Gnadendorfes, der sich mit mit dem Verkauf von Haustierzubehör aus eigenen Werkstätten neben einer Möglichkeit zusammen mit Tieren Urlaub machen zu können finanzieren will. Der Gnadenhof Anna ist komplett auf Spenden angewiesen, um die dringend benötigte Tierschutzarbeit leisten zu können.

Schreibe einen Kommentar