Gnadenhof Kirchasch

Gnadenhof Kirchasch

Der Gnadenhof Kirchasch ist der Gnadenhof des Tierschutzvereins München e.V., der einer der größten Tierschutzvereine Europas ist. Seit dem Jahr 1984 werden auf diesem Gnadenhof rund 100 chronisch kranke, alte oder auch verhaltensauffällige Tiere untergebracht, zu denen teilweise auch schwer vermittelbare Hunde und Katzen gehören. Neben Hunden und Katzen sowie Kleintieren, finden hier auch kleine heimische Wildtiere und Farmtiere ein längerfristiges Zuhause, wobei der Verein gerne älteren Hunden noch die Chance gibt eine fürsorglichen Platz in einem geeigneten Zuhause für die letzten Jahre zu finden. Die Hundeboxen und Ausläufe sind auf dem Gnadenhof um einiges größer als im Tierheim, auch dürfen die Hunde hier mehrmals am Tag auf dem Gelände sich frei bewegen und spielen, wie ihnen der Hut sitzt, wodurch sie ebenfalls ruhiger und ausgeglichener werden. Fast immer verändern sich hier besonders verhaltensauffällige Tiere mit der Zeit noch zum Positiven sobald sie Zuneigung und Geborgenheit gefunden haben. Die rund 55 Katzen auf dem Gnadenhof sind in der Regel recht scheue Tiere, die von verlassenen Bauernhöfen stammen und einfach mit der Zeit verwilderten. Sorglos und frei dürfen diese sich hier gut behütet in einem grossen eingezäunten Areal mit Weihern und vielen Versteckmöglichkeiten sowie beheizten Katzenhäusern bewegen. Es leben nur wenige nicht ganz so scheue Katzen auf dem Hof, die eine Chance in einem privaten Zuhause verdient haben. Wer derzeitig auf dem Gnadenhof vermittelt werden kann, wird Ihnen auf der Homepage des Vereins vorgestellt. Auch freut sich der Gnadenhof über Ihren persönlichen Besuch, bei dem Sie einige der Bewohner persönlich kennenlernen können.

Schreibe einen Kommentar