Hundepfoten in Not

Der Verein Hundepfoten in Not e.V. spezialisiert sich rein ehrenamtlich vorwiegend sowohl auf Tierheim- als auch Strassenhunde, die in Italien, Spanien und Griechenland von ortsansässigen Tierschützern aufgenommen und betreut werden. An erster Stelle steht für den Verein einerseits die Bevölkerung für den Tierschutz und den respektvollen Umgang mit Tieren zu sensibilisieren, damit sich die Situation der Lebensumstände von Hunden vor Ort beginnt zu entspannen. Die ansässigen Tierschützer werden vom Verein fachlich, materiell und auch finanziell unterstützt, bis ein geeignetes neues Zuhause in Deutschland gefunden wird. Entsprechend werden durch den Verein Vermittlungen von Hunden nach Deutschland durchgeführt, worunter größtenteils ‘ausrangierte’ Jagdhunde sind. Es ist keine Seltenheit, dass diese Hunde in den südeuropäischen Ländern erst lernen müssen, dass nicht alle Menschen Schläge, Schmerzen und Angst verursachen. Das ist zwar ein langer Weg, der mit sehr viel Einfühlungsvermögen und Geduld beschritten werden muss, sich jedoch lohnt um genau diesen Hunden eine Schicksalswendung in ihrem Leben zu ermöglichen, sodass sie befreit von den negativen Erlebnissen in der Vergangenheit in ein fröhliches neues Leben starten können. Die Hunde, die von Hundepfoten in Not e.V. nach Deutschland vermittelt werden, sind alle tierärztlich untersucht, mit Chip und EU-Impfausweis ausgestattet und teilweise bereits vor Antritt ihrer Reise kastriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.