Katzenschutzverein Samtpfote e.V.

Katzenschutzverein Samtpfote e.V.

Der Katzenschutzverein Samtpfote e.V. wurde im Oktober des Jahres 2009 gegründet und kümmert sich um hilfsbedürftige Katzen, die im eigenen Katzenhaus der Verein mit der Möglichkeit eines Quarantäneraums unterbracht werden, wo sie entsprechend versorgt werden, bis sie in ein gutes Zuhause vermittelt werden können. Neben der Aufnahme von in Not geratenen Katzen im eigenen Katzenhaus, das auch gerne als Unterkunft während der Kittenschwemme für Jungkatzen dient, die noch mit der Flasche aufgezogen werden müssen, versorgt der Katzenschutzverein Samtpfote darüber hinaus ebenfalls Futterstellen für wild lebende Katzen und kümmert sich um Tierschutzfälle. Der Verein spricht sich darüber hinaus auch für die in Nordrhein-Westfalen mittlerweile bestehende Kastrationspflicht aus. Durch regelmäßige Kastrationsaktionen wild lebender Katzen hat es der Verein geschafft bisher jährlich rund 250 Katzen kastrieren zu lassen, die nach ihrer Genesung von der Operation wieder an ihren Fangstellen frei gelassen werden. Es kommt leider auch immer mal wieder vor, dass Katzen aus verschiedensten Gründen nicht mehr bei ihren Haltern weiter leben können, da der Halter möglicherweise erkrankt ist und sich daher nicht mehr entsprechend um die Katzen kümmern kann. In solchen Fällen leistet der Katzenschutzverein Samtpfote gerne Vermittlungshilfe, damit auch die Katzen möglichst schnell in ein neues gutes Zuhause einziehen können.

Schreibe einen Kommentar