Nothundestation Mühbrook

Nothundestation Mühbrook


Die Nothundestation Mühbrook ist ein Zufluchtsort, in dem ursprünglich richtig bissige Hunde aufgenommen wurden, die schliesslich mit langem Training und intensiven Regenerierungsphasen auf ein neues Leben mit Menschen dort vorbereitet wurden. Dies betraf vor allem Hunde, die von Amtswegen beschlagnahmt wurden, Hunde aus Tierheimen oder anderen Tierschutzorganisationen sowie auch Hunde, die von Privatpersonen abgegeben wurden. In der Nothundestation können rund 30 Hunde Platz finden, doch sind in den letzten Jahren vermehrt Hunde in die Notstation gekommen, die gar nicht bissig waren, sondern mehr jene waren, die unüberlegt angeschafft und nicht erzogen wurden, den Haltern unerwünschtes Verhalten zeigten, worauf man keine Lust hatte dies liebevoll selbst in die Hand zu nehmen, Hunde aus dem Ausland, die mit dem urbanen Umfeld Anpassungsschwierigkeiten haben Hunde aus tierschutzwidriger Aufzucht von Vermehren oder eben Hunde, die in Notsituationen einmal zugebissen haben und daher nun von Ämtern als gefährlich eingestuft werden. All diese Hunde dürfen hier erst einmal zur Ruhe kommen und wenn sie sich stabilisiert haben, werden sie in ein neues verantwortungsvolles Zuhause vermittelt. Jeder vermittelte Hund kommt zudem mit einem Gutschein für die Hundeschule Mühbrook in ein neues Zuhause und auch wenn die Nothunnestation keine Garantie für ihre vermittelten Schützlinge übernehmen kann, steht sie selbstverständlich auch nach der Vermittlung jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie ebenfalls auf der Facebook-Seite der Nothundestation:
 https://www.facebook.com/Nothundestation-M%C3%BChbrook-217441181605881/

 

Schreibe einen Kommentar