Paroshunde e.V.

Paroshunde e.V.

Paroshunde e.V. ist ein kleiner, gemeinnütziger und eingetragener Tierschutzverein mit Sitz in Gröbenried bei Dachau. Paroshunde e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Tieren aus dem Ausland zu helfen und ihnen die Chance in ein besseres Leben zu ermöglichen. Hauptsächlich unterstützt der Verein den griechischen Tierschutzverein PAWS (Paros Animal Welfare Society) auf der Kykladeninsel Paros. Das ist eine kleine Gruppe engagierter Menschen, die versucht, die Zahl der herrenlosen Straßenhunde der Insel mit vereinten Kräften zu reduzieren. Aufklärung, Kastrationsprogramme und medizinische Versorgung sind Schwerpunkte der Tierschutzarbeit vor Ort. Derzeit wird die Tierauffangstation auf Paros von Ray aus Wales und Isidro aus Spanien geleitet und ist mit über 40 Hunden am Limit. Es reicht jedoch nicht aus, nur zu kastrieren und die Tiere wieder auf die Straße zu setzen. Zu wenig Nahrungsangebot außerhalb der Urlaubssaison, zu viele angefahrene und verletzte Tiere und zu wenig Platz in der Auffangstation veranlassen den Verein, zu helfen. Gerade Tiere, die verletzt sind, haben geringe Chancen auf eine angemessene  Behandlung und auch die Möglichkeiten schwieriger Operationen sind begrenzt. Deshalb holt Paroshunde auch solche Tiere nach Deutschland. Die Palette reicht von ausgesetzten Welpen bis hin zu älteren Tieren. In privaten Pflegestellen mit Familienanschluss werden unsere Hunde liebevoll aufgenommen, bis sie ein neues Zuhause gefunden haben. Zuweilen kümmert sich Paroshunde auch um besondere Katzenschicksale. Dazu gibt es eine eigene Homepage: “Paroskatzen”.

Schreibe einen Kommentar