Sternenhof Pocking

Sternenhof Pocking

Der Sternenhof Pocking entstand recht bald nach der Gründung der Herbert-Denk-Stiftung im Jahr 2005, die sich für einen respektvollen Umgang von Tieren einsetzt und die Menschen für den Wert anderer Lebewesen zu sensibilisieren. Der Gründer der Stiftung, Herbert Denk, ist überzeugt, dass wir Menschen die Pflicht haben Schwächere zu beschützen. Der Sternenhof ist eines von zwei grossen Projekten der Stiftung und ein Vierseithof, der umgebaut und renoviert wurde, um bedürftigen Tieren artgerechte Unterkünfte zu bieten. In diesen wenigen Jahren sind rund 350 verschiedene Tiere auf dem Hof eingezogen, wozu Esel, Ziegen, Gänse, Schweine, Kaninchen und auch Katzen eine angenehme Unterkunft finden. Doch auch Wildtiere, wie Greifvögel oder Igel finden im Sternenhof einen Unterschlupf, wenn sie verletzt sind und dringend Hilfe benötigen. Der Sternenhof zeigt, dass Tiere mehr sind als nur verwertbare Objekte. Die meisten Tiere bleiben ihr Leben lang im Sternenhof, doch wohnen im Sternenhof auch viele Tiere, für die ein neues und vor allem liebevolles Zuhause gesucht wird. Dazu gehören vor allem Katzen im eigenen Katzenhaus. Neben einer Unterkunft der vielen Tiere bietet der Sternenhof immer wieder aktuelle Ausstellungen zu aktuellen Tierschutzthemen, die aufzeigen, wie man respektvoll in Zukunft durch Aufklärung und Lösungsvorschläge mit Tieren umgehen kann.

Schreibe einen Kommentar