Aachen

Verein öffentliche Zuschüsse Kapazität Aufgenommene Tiere
Das Rettungskörbchen e.V. nein begrenzte Aufnahmemöglichkeiten in Pflegestellen Hunde
Tierschutzverein Kreis Aachen e.V. nein unbekannte Kapazität an Hunden und Katzen in Pflegestellen, ca. 20 Grosstiere in Tierherberge/Gnadenhof Hunde, Katzen, Grosstiere (Pferde, Ziegen, Esel usw)
Katzenhilfe Aachen e.V. nein ca. 20 Katzen in Pflegestellen Katzen
Gemeinnützige Tierschutzgesellschaft mbH nein Aufnahme auf eigenem Schutzhof – Kapazität unbekannt Pferde, Esel, Schweine, Hühner, Ziegen
Tierheim & Tierschutzverein Aachen e.V. ja ca. 200 Tiere durchschnittlich pro Monat Hunde, Katzen, Kleintiere, Vögel,

In Aachen sind nur fünf Tierschutzvereine ansässig, einer davon wird durch öffentliche Zuschüsse unterstützt. Nur ein Verein konzentriert seine Arbeit auf den Tierschutz in südeuropäischen Ländern.

Das Tierheim & Tierschutzverein Aachen e.V. ist in Aachen der einzige mit öffentlichen Geldern unterstützte Tierschutzverein, der ein Tierheim zur Aufnahme und Vermittlung von Fundtieren, beschlagnahmten Tieren oder Abgabetieren betreibt. Im Tierheim ist auch ein Tierarztpraxis ansässig, sodass die Tiere in der Krankenstation oder Notfelle umgehend entsprechend behandelt werden können. Auch hat das Tierheim einen Notzwinger eingerichtet, wo die Feuerwehr Tiere ausserhalb der Dienstzeiten hinbringen kann. Doch unternimmt der Verein auch Kastrationsaktionen verwilderter Hauskatzen und bietet Führungen von Schulklassen an. Der Verein berät zwar auch zur Haltung der verschiedenen Tierarten und bietet Informationsmaterial zum Umgang mit Fund- oder Wildtieren, allerdings scheint der Verein nicht sehr viel Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben ausser mit Hilfe von Sommer-, Advents- oder Osterfesten. Dafür hat dieser Verein mit seinem Tierheim überwiegend einen guten Ruf mit netten Mitarbeitern und der gepflegten Umgebung, die den Schützlingen im Tierheim geboten wird. Nur sehr wenige Menschen haben negative Erfahrungen mit dem Tierheim gemacht, die möglicherweise aus Stress im Tierheimalltag entstanden sind und mehr nur kleine ‘Ausrutscher’ im Vermittlungsvorgang oder der Kontaktaufnahme zu sein scheinen.

Gemeinnützige Tierschutzgesellschaft mbH betreibt vorwiegend einen Gnadenhof, auf dem Tiere aufgenommen werden, die von ehemaligen Besitzern nicht artgerecht gehalten worden sind, sodass Behörden eine Enteignung oder Sicherstellung der Tiere angeordnet hat. In anderen Worten: hier kommen hauptsächlich durch Behörden beschlagnahmte Tiere eine Unterkunft in ihrer Not, wo sie zunächst oft über längere Zeit tiermedizinisch betreut werden müssen und ein würdiges Leben zwischen Mensch und Tier ermöglicht wird.

Der Tierschutzverein Kreis Aachen e.V. betreibt umfassende Tierschutzarbeit im Kreis Aachen sowie den umliegenden Kommunen, allerdings führen seine Aufgaben auch gelegentlich nach Holland und Belgien. Der Tierschutzverein Kreis Aachen e.V. unterhält nicht nur einen eigenen Gnadenhof und betreut Katzen und andere Tiere in Pflegestellen, auch unterstützt der Verein bei der Suche von vermissten und zugelaufenen Tieren, der Vermittlung von dem Verein gemeldeten Tieren und berät im Umgang mit freilegenden Katzen und in allen Tierhaltungs- und Tierschutzfragen. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit veranstaltet der Verein Sommer- und Winterfeste auf dem Gnadenhof, wobei nicht nur die eigene Tierschutzarbeit den Besuchern vorgestellt wird, sondern auch gleichzeitig auf weitere Tierschutzprobleme aufmerksam gemacht wird.

Die Katzenhilfe Aachen konzentriert die Tierschutzarbeit zwar vorwiegend auf Katzen, was die Versorgung frei lebender Katzen und Aufzucht verwaister Katzen sowie Kastrationsaktionen einschliesst, allerdings ist die Katzenhilfe Aachen der Überzeugung, dass Tierschutz nicht nur Katzenschutz beinhalten sollte. So ist der Verein auch sehr aktiv gegen Tierversuche, Pelze und tierquälerische Massenhaltung von Tieren in der Landwirtschaft als Mitglied des Bundesverbands der Tierversuchsgegner – Menschen fuer Tiere e.V. engagiert.

Das Rettungskörbchen e.V. konzentriert seine Tierschutzarbeit auf in Not geratene Hunde sowohl im Kreis Aachen als auch im Ausland, indem der Verein mit Tierschutzpartnern vor Ort in Spanien und Portugal zusammenarbeitet, um deren Arbeit mit Strassenhunden sowie vernachlässigten oder misshandelten Hunden mit Sach-, Futter- und Geldspenden fuer tierärztliche Versorgung zu unterstützen und schließlich einige der Hunde in ein besseres Leben nach Deutschland zu vermitteln.

Im Grossen und Ganzen scheint Aachen soweit mit Tierschutzvereinen ganz gut abgedeckt zu sein. Zwar gibt es scheinbar keine Vereine, die ihre Arbeit speziell auf andere Tiere, wie z.B. Kleintiere oder Reptilien, konzentrieren, doch scheint es, dass jene Tiere soweit auch gut durch die vorhandenen Tierschutzvereine betreut werden könnten, sodass es vermutlich keinen weiteren Bedarf bisher gibt. Der Tierschutzverein Aachen e.V mit seinem Tierheim arbeitet dazu mit dem Tierschutzverein Kreis Aachen und der Gemeinnützigen Tierschutzgesellschaft mbH zusammen, da sich offenbar in jüngster Zeit Notfälle bei Gross- und Nutztieren dramatisch gesteigert haben. Ebenfalls sind alle Vereine vorwiegend nur im Raum Aachen mit ihrer Tierschutzarbeit engagiert, nur ein Verein engagieren sich auch teilweise mit im Auslandstierschutz, während nur ein Verein seinen Schwerpunkt in der Tierschutzarbeit im Ausland sieht. Jedoch könnte durchaus mehr im Raum Aachen an Öffentlichkeitsarbeit durch die ansässigen Vereine getan werden. Nur der ein oder andere Verein veranstaltet eigene Feste, eine Präsenz bei Stadtfesten durch die Vereine könnte mehr Menschen aus der Bevölkerung auf den Tierschutz aufmerksam machen.

Die Arche – Gnadenhof für Tiere e.V. (Die Arche Aachen)

Die Arche Euregio Aachen wurde als Tierschutzverein mit Gnadenhof im Jahr 1977 gegründet. Sowohl der Tierschutzverein als auch der Gnadenhof sind zwei elementare Säulen des Vereins, durch die sich der Verein optimal zum Wohle der Tiere einsetzen kann und durch die enge Kooperation dieser Abteilungen Synergien genutzt werden können, die anderen Tierschutzvereinen verdeckt bleiben. Im Gnadenhof der Arche werden insbesondere befreite Geflügeltiere aus der Massentierhaltung und verwilderte Katzen, sowie andere Tiere aus besonderen Notsituationen aufgenommen, die alt, krank oder schwer vermittelbar sind. Hier werden sie gepflegt, versorgt und weiter vermittelt, wenn es den Tieren zumutbar ist. Andernfalls bleiben die aufgenommenen Tiere teilweise bis zu ihrem natürlichen Lebensende in der Arche. Auf dem rund 20.000 qm grossen Grundstück der Arche werden alle Tiere vom Huhn bis zum Pferd gleich fürsorglich und liebevoll behandelt. Kranke Tiere werden hier, ganz gleich wie lange es dauern mag, gesund gepflegt und so manch totgeglaubtes Lebewesen erwachte hier durch die ‘heilenden Hände’ der Helfer bereits wieder zu neuem Leben. Tierschutz wird hier gelebt und beispiellos praktiziert – Tag für Tag. Das Wirken des Gnadenhofs wird immer wieder von Wärme, Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit in einer sozialen und humanen Wertegemeinschaft geleitet. Bei der Vermittlung von Pferden und anderen Tieren ist die Arche gerne mittels ihres Internetauftritts und der Pressearbeit behilflich.

Katzenhilfe Aachen e.V. (Katzenhilfe Aachen)

Die Katzenhilfe Aachen hat sich, wie der Name bereits eindeutig vermuten lässt, vollkommen dem Katzenschutz gewidmet, um in diesem speziellen Bereich des Tierschutzes wertvolle Arbeit zu verrichten. Dazu gehört zwar einerseits die Aufklärung der Bevölkerung über den Sinn und Nutzen notwendiger Kastration von Katzen sowie der artgerechten Haltung. Allerdings betrifft die aktive Tierschutzarbeit des Vereins mehr das schonende Einfangen freilebender Katzen, meist im Umkreis einer durch den Verein betreuten Futterstelle, um diese durch einen Tierarzt kastrieren zu lassen, damit der unkontrollierten Vermehrung und dem damit zusammenhängendem Leid tausender Katzen Einhalt geboten werden kann. Nach Auffassung der Katzenhilfe Aachen gibt es schlichtweg zu viele Katzen, was sich weder mit dem Tierschutzgedanken noch mit dem Naturschutzgedanken vereinbaren lassen kann. Heimatlose und ausgesetzte Katzen bringt der Verein in seinen eigenen Pflegestellen unter, bis diese erfolgreich in eine neue verantwortungsvolle Familie vermittelt werden können. Besonderen Wert legt der Verein hier auf wirklich verantwortungsvolle neue Halter, die sich vollkommen im Klaren darüber sind, was es bedeutet, eine Katze angemessen zu halten. Auf der Homepage des Vereins stehen direkt wertvolle Informationen zur artgerechten Haltung und Pflege von Katzen zur Verfügung. Dort kann man sich ebenfalls über tierärztliche Notdienste im Umkreis informieren sowie über aktuelle Termine des Vereins.

Tierschutzverein Kreis Aachen e.V.

Der Tierschutzverein Kreis Aachen e.V. wurde im Jahr 1995 von einer tierlieber Menschen gegründet, die mit allen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten versucht sowohl im Kreis Aachen  als auch den umliegenden Landkreisen umfassende Tierschutzarbeit zu leisten. der Verein konzentriert sich hierbei insbesondere auf den Schutz sogenannter Großtiere, genauer gesagt jedoch auf Pferde. Über die Jahre konnte der Verein ein ganz gutes bundesweites Netzwerk aufbauen, da der Verein nur eine begrenzte Anzahl an Pferden auf seinem eigens betriebenen Gnadenhof, wo auch in Not geratene andere Nutztiere, wie beispielsweise Schafe, aufgenommen werden kann. Auch Hunden und Katzen versucht der Verein bestmöglich in Notsituationen zu helfen, die ebenfalls auf dem Gnadenhof unterkommen können oder gegebenenfalls in einer der Pflegestellen des Vereins. Gerne hilft der Verein bei der Suche vermisster Tiere oder auch bei der Suche von Besitzern zugelaufener Tiere und informiert wie man in bestimmten Notsituationen selbst helfen kann, wie z.B. was man tun kann, wenn man ein in Not geratenes Wildtier findet, wenn Giftköder ausliegen oder wenn man einen Misstand mit Verstoss gegen das Tierschutzgesetz melden möchte. Der Verein arbeitet zudem mit weiteren Vereinen für eine effektive Tierschutzarbeit zusammen und informiert auf seiner Homepage nicht nur über seine Schützlinge, sondern auch über anstehende Veranstaltungen des Vereins.

Tierschutzverein für Aachen und Umgebung e.V. (Tierschutzverein Aachen)

Der im Jahre 1930 gegründete Tierschutzverein für Aachen und Umgebung e.V. benannte sich im Jahr 2010 in ‘Tierschutzverein für die StädteRegion Aachen e.V.’ um. Mit seinen knapp 3.500 Mitglieder ist der dem Deutschen Tierschutzbund angeschlossene Verein der zweitgrößte Tierschutzverein in der Region. Hauptsächlich nimmt der Verein sich der Aufnahme und Unterbringung von Fund- und Abgabetieren Tieren an, allerdings übernimmt er auch Tiere aus Beschlagnahmungen aufgrund schlechter Haltung und widmet sich der Pflege der ihm anvertrauten Tieren sowie deren Vermittlung in ein neues besseres Zuhause. Selbstverständlich gehört hier auch die tierärztliche Versorgung der Tiere dazu. Des Weiteren unternimmt der Verein Kastrationsaktionen verwilderter Hauskatzen, um die unkontrollierte Vermehrung dieser auch zwecks zum Schutz vor übertragbaren Krankheiten und Seuchen einzudämmen. Gerne bietet der Tierschutzverein für die StädteRegion Aachen Hilfestellung bei Problemen jeglicher Tierarten und Führungen für Schulklassen zur frühzeitigen Aufklärung über den Tierschutz. Zu diesem Punkt hat der Tierschutzverein zudem eine eigenen Jugendgruppe gebildet. Neben all diese Aufgaben hat der Verein es sich jedoch als oberstes Ziel gesetzt den Tierschutzgedanken mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln zu verbreiten und zu fördern.

.