Ahaus

Verein öffentliche Zuschüsse Kapazität Aufgenommene Tiere
Tierheim Heitmann nein Hunde, Katzen, Kleintiere, Grosstiere
Tierschutzverein für den Nordkreis Borken (Julias Tierheim in Ahaus) ja ca. 20 Hunde, ca. 60 Katzen, 10 Kleintiere Hunde, Katzen, Kleintiere, Exoten, Vögel

Ganz genau genommen verfügt Ahaus mittlerweile nur noch über einen Tierschutzverein in From von ‘Julias Tierheim in Ahaus’ nachdem die Leiterin des anderen ländlich gelegenen Tierheims ihren Ruhestand angekündigt hat. Dort werden wenn wenn nur noch Pensionstiere aufgenommen, durch die sich das Tierheim bisher vorwiegend finanziert hatte.

Mit der Ankündigung des Ruhestands des Tierheim Ahaus unter der Leitung des Ehepaars Heitmann am schnell die Idee für ein neues Tierheim auf, da Ahaus andernfalls kein Tierheim mehr gehabt haette. Dies wurde von Julia Stegmann in die Tat umgesetzt, die zuvor beim Tierheim Heilmann angestellt war. Rund 13 Gemeinden unterstützten den Neubau von ‘Julias Tierheim in Ahaus’, welches erst im Sommer 2017 offiziell eröffnet wurde, jedoch bereits Tiere aus dem Tierheim Heilmann im Dezember 2016 in das neue Tierheim zogen. Das Tierheim erhält zu seiner Finanzierung aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen einen Zuschuss der Gemeinden zur Aufnahme von Fundtieren. Neben der Aufnahme in Not geratener Tiere unternimmt der Verein auch gezielte Kastrationsprojekte zur Eindämmung der grossen frei lebenden Katzenpopulation in der Region, dazu hat das Tierheim extra einen OP-Raum zur Kastration von Katzen eingerichtet. Auch Pensionstiere haben hier in Zukunft eine Möglichkeit zur Unterbringung. Bisher war das neue Tierheim bereits gut in der Presse vertreten, es ist davon auszugehen, dass vom gerade erst neu eröffneten Tierheim weitere Veranstaltungen folgen werden – das Tierheim steht zwar, doch sind weitere Dinge wie eben auch Veranstaltungen noch im Aufbau.
Bisher erfreut sich das Tierheim sehr positiver Resonanz von Besuchern, da die Mitarbeiter sich in einer wunderschönen neuen Anlage hervorragend um ihre Schützlinge kümmern.

Es bleibt abzuwarten, wie sich der Tierschutz weiter in Ahaus entwickelt, da ein eingesessenes Tierheim erst kürzlich in den Ruhestand trat und ein neues eröffnet wurde. Da dieses erst seit kurzer Zeit bei Erstellung dieses Artikels bestand, kann man kaum eine Aussage treffen. Im Grossen und Ganzen ist der Tierschutz durchaus abgedeckt in Ahaus, welche möglichen Baustellen sich ergeben, bleibt abzuwarten.

Tierheim Heitmann in Ahaus (Tierheim Ahaus)

Das Tierheim Heitmann in Ahaus nimmt sich in erster Linie Abgabe- und Fundtieren an, die auf den verschiedensten Wegen ins Tierheim gelangen. Einige werden als Fundtiere von der Autobahnpolizei gebracht, andere Hunde und Katzen werden von ihren Besitzern aufgrund beruflicher Veränderungen oder Wohnraumwechsel oder auch aufgrund plötzlich auftretender Tierhaarallergien in das Tierheim Heilmann gebracht. Das Tierheim Heitmann bietet auf seinem 10.000 qm grossen Areal mit zwei Kartenhäusern und drei Hundehäusern inklusive Spielwiesen den in Not geratenen Tieren eine liebevolle Unterkunft, bis sie in ein neues verantwortungsvolles Zuhause vermittelt werden können. Zu den Stammgästen des Hofs gehören darüber hinaus einige Esel, die hin und wieder ebenfalls von der Herde in liebevolle Hände vermittelt werden. Neben der Aufnahme und Pflege von Fund- oder Abgabetieren bietet das Tierheim zudem an Tiere als Pensionsgäste während Urlaubszeiten unterzubringen. Gerne steht das Tierheim Heilmann bei weiteren Fragen mit Rat und Tat zur Verfügung.