Ludwigshafen

Verein öffentliche Zuschüsse Kapazität Aufgenommene Tiere
Tierhilfe Ludwigshafen e.V. nein rund 40 Katzen Katzen, Kleintiere
Hundeblicke e.V. nein begrenzt in Pflegestellen in D Hunde, Katzen
Tierschutzverein Ludwigshafen e.V. nein ca. 30 Katzen, ein paar Kleintiere/Vögel/Exoten Katzen, Kleintiere, Vögel, Exoten
Tierheim Ludwigshafen e.V. ja ca. 30 Hunde, 10 Katzen, 10 Kleintiere, ein paar Exoten Hunde, Katzen, Kleintiere, Exoten, Vögel, Hühner, Schweine

In Ludwigshafen sind insgesamt vier Tierschutzvereine ansässig, von denen einer zur Aufnahme von Fundtieren einen Zuschuss aus öffentlicher Hand erhält und sich anderweitig wie die übrigen Vereine komplett aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanziert. Ein Verein konzentriert seine Tierschutzarbeit vornehmlich aufs Ausland, während die übrigen drei Tierschutzvereine ihre Tierschutzarbeit auf Ludwigshafen und Umgebung konzentrieren.

Das Tierheim Ludwigshafen e.V. erhält öffentliche Zuschüsse zur Aufnahme von Fundtieren. Der Verein übernahm übernahm im Jahr 2008 das städtische Tierheim Ludwigshafen, sodass eine bessere Versorgung der Notleidenden Tiere gewährleistet ist. Leider erzählt der Verein recht wenig über sich, publiziert nur die Pressemitteilung als der Verein das städtische Tierheim übernahm und stellt selbst keine weiteren Informationen beispielsweise mit Tierhaltungstipps der verschiedenen Tierarten (die geschieht nur durch einen externen Link) oder wissenswerten Informationen aus dem Tierschutz allgemein zur Verfügung. Inwiefern der Verein am Tierheim Veranstaltungen organisiert lässt sich kaum sagen, bzw. wie oft, da auf der Startseite nur ein Termin gegeben wird für das nächste Treffen für Mitglieder, Ehrenamtliche und Paten mit einer Vermittlung am Abend. Möglicherweise findet ein solches Treffen einmal im Monat oder alle zwei oder auch einmal im Viertel-/Halbjahr statt.
Das Tierheim erfreut sich keiner besonders guten Resonanz. Die Leiterin ist wohl ganz freundlich, doch wirken auf Besucher und Interessenten die Mitarbeiter regelmäßig unfreundlich. Der Zugang zu den Hunden ist Besuchern auf eigene Faust nicht zwar nicht gestattet, doch wird das vermutlich so geregelt sein, damit die Hunde durch zahlreiche Besucher nicht nervös werden. Diese Praktik wird auch in anderen Tierheimen vorgenommen, doch sollte man dies Interessenten entsprechend erklären, die verdutzt sind nur Karteikarten der aktuellen Hunde zu Gesicht zu bekommen und dann auf Anfrage einer der Hunde vorgestellt wird. Auch wenn Besucher gerne ihre Hilfe anbieten, wird man eher unfreundlich abgewimmelt mit nicht gerade sehr erfreulichen Antworten wie “Ausser Scheisse wegmachen und verknasterte Fressnäpfe schrubben gibt es nichts und noch nicht mal dafür braucht man jemand.” Entsprechend deutlich wird der Umgang der Mitarbeiter mit interessierten Besuchern, die sich durch die Unfreundlichkeit nur abgewimmelt fühlen und dadurch kein sehr hohes Interesse haben von dort ein Tier zu adoptieren. Ebenfalls könnte die Homepage allgemein überarbeitet werden, die Navigation ist umständlich und es könnten mehrere Informationen sowohl über das Tierheim als auch weitere Tierschutzthemen mit vorgestellt werden.

Der Tierschutzverein Ludwigshafen führt ein eigenes Tierschutzhaus, in dem vorwiegend scheue und schwer zu vermittelnde Katzen als Gnadenbrot leben, jedoch auch andere Katzen sowie Kleintiere, Vögel und Exoten dort eine Zuflucht finden. Mit sehr viel Engagement informiert der Verein auch über weitere Tierschutzthemen sowie Ratgeber wie man erste Hilfe bei Tieren leisten kann. Ebenfalls betreut der Tierschutzverein Ludwigshafen Futterstellen verwilderter Katzen und fängt regelmäßig ‘Streuner’ zur Kastration ein, die, sofern sie gesund sind, wieder an ihren Ursprungsort gebracht werden.

Die Tierhilfe Ludwigshafen nimmt vorwiegend Abgabe- und Fundtiere auf, bei denen es sich hauptsächlich im Katzen und Kleintiere handelt. Katzen erhalten ihre Zuflucht direkt in der Geschäftsstelle oder bei einer Pflegestelle des Vereins, Hunde kann der Verein kaum aufnehmen, da der Verein für Hunde nur sehr beschränkte Aufnahmekapazität in Pflegestellen hat. Auch betreut der Verein freilegende Katzen, derzeitig rund 30 an einem Campingplatz bei Waldsee. Um eine Vermehrung der herrenlosen Katzen dort einzudämmen, werden auch diese zu Kastrationen oder bei gesundheitlichen Auffälligkeiten eingefangen und nach Genesung wieder an ihren Platz gebracht. Im Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit organisiert der Verein eigene Veranstaltungen oder nimmt bei anderen Veranstaltungen mit einem Informationsstand und Kuchenverkauf zugunsten der Schützlinge teil. In der Presse ist die Tierhilfe Ludwigshafen immer mal wieder mit aktuellen Beiträgen vertreten.
Bezüglich Vermittlungen nimmt es die Tierhilfe Ludwigshafen sehr genau, doch laut Berichten von Interessenten ist die Tierhilfe teilweise sehr vorurteilsbehaftet.

Hundeblicke e.V. ist der einzige Ludwigshafener Tierschutzverein, der seine Tierschutzarbeit auf hauptsächlich auf das Ausland konzentriert, was in diesem Fall Spanien ist. So lange sich dort der Tierschutzgedanke nicht weiter entwickelt, unterstützt der Verein Tierschutzpartner vor Ort mit der Sammlung von Spenden in jeglicher Form, jedoch auch mit einer Vermittlung der Hunde und Katzen aus Spanien nach Deutschland, da diese dort kaum eine Chance auf ein gutes Leben haben. Der Verein informiert sehr ausführlich über seine weitere Arbeit, bestimmte Krankheiten und stellt zusätzlich Notfälle anderer Vereine vor.

Allgemein scheint Ludwigshafen einigermassen gut mit den vorhandenen Tierschutzvereinen abgedeckt zu sein, besonders für den Katzenschutz setzt man sich hier sehr intensiv ein, beziehungsweise wird dieser von zwei separaten Vereinen durchgeführt, weshalb das Tierheim Ludwigshafen im Schnitt nicht so viele Katzen in seiner Obhut hat. Problematisch ist der Umgang der Mitarbeiter des Tierheims Ludwigshafen, zumal dies der einzige Tierschutzverein in Ludwigshafen ist, der Hunde aufnimmt. Unfreundlichkeit mag augenscheinlich nur ein kleines Manko zu sein, doch kann sich dies auf lange Sicht zu einem Tierschutzproblem entwickeln, da Interessenten sich durch einen solchen Umgang abgewimmelt fühlen und allein daran bereits eine glückliche Vermittlung scheitern kann. Je weniger Menschen Interesse haben ein Tier von einem bestimmten Verein, insbesondere Tierheim, aufzunehmen, desto mehr Tiere sitzen dort unnötig lang und Platz für neue Notfälle wird unter Umständen eng. Leider ist nur die Tierhilfe Ludwigshafen aktiv mit seiner Öffentlichkeitsarbeit, die anderen Vereine könnten sich daran eine Scheibe abschneiden, um mehr Menschen auf sich und die geleistete Tierschutzarbeit aufmerksam zu machen, was auch eine erhöhte Spendenbereitschaft zur Folge haben kann. Ebenfalls sollte sich die Tierhilfe Ludwigshafen bemühen auf Interessenten neutral hinzu zu gehen, aus dem Tierschutz sollte man eigentlich wissen, dass Vorurteile zu vielen Problemen führen können und nicht anhand des Aussehens gleich andichten kann evtl. nicht kompetent genug zu sein um ein Tier aufnehmen zu dürfen.

Tierheim Ludwigshafen

Das Tierheim Ludwigshafen wurde im Jahr 2008 durch den Verein Tierheim Ludwigshafen e.V. von der Stadt übernommen. Die Aufnahme in Not geratener Tiere im Tierheim steht absolut im Vordergrund bei der Arbeit des Vereins. Hier werden nicht nur Hunde, Katzen und Kleintiere in ihrem vorübergehenden Zuhause aufgenommen, sondern durchaus ebenfalls ungewöhnlichere Bewohner, wie Beispielsweise Schweine oder auch andere Exoten wie Schlangen oder andere Reptilien.  Derzeitige Fundtiere stellt der Verein auf seiner Homepage vor, sodass diese möglichst bald in Ihr Zuhause zurückkehren können. Allerdings werden diese nach 14 Tagen in ein neues verantwortungsvolles Zuhause vermittelt, sollte sich kein Halter ausfindig machen lassen. Es werden auf der Homepage zwar einige derzeitig zu vermittelnde Tiere vor, jedoch kann es manchmal recht schnell gehen, dass die Schützlinge vermittelt werden. Entsprechend lohnt sich ein persönlicher Besuch im Tierheim, wo die Mitarbeiter Sie ebenfalls ausführlich zur richtigen Haltung der jeweiligen Tierarten beraten.  Öffnungszeiten für die Tiervermittlung sind freitags von 14 – 17 Uhr und samstags von 14 – 17 Uhr. 

 

Tierhilfe Ludwigshafen e.V.

Von sechs Tierfreunden wurde der Tierschutzverein Tierhilfe Ludwigshafen im Jahr 1980 gegründet und ist als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Der Verein nimmt sich in seiner Tierschutzarbeit vorwiegend in Not geratenen Katzen und Kleintieren an, für Hunde hat der Verein leider nur eine sehr begrenzte Aufnahmemöglichkeit. Hilfsbedürftige Tiere werden in der Regel in Pflegestellen untergebracht, allerdings verfügt der Verein über eine Geschäftsstelle, die zur Aufnahme und Unterbringung von Katzen ausgestattet wurde. Seine Schützlinge werden durch den Verein tierärztlich versorgt und zu gegebener Zeit in ein neues verantwortungsvolles Zuhause vermittelt. Derzeitig zu vermittelnde Tiere stellt der Verein auf seiner Homepage vor. Manche Tiere, die aufgrund Alter oder Krankheit nicht mehr vermittelt werden können, dürfen bis zum Ende ihres natürlichen Lebens in der Obhut des Vereins verbleiben und erhalten entsprechend ihr ‘Gnadenbrot’. Dazu betreut der Verein frei lebende Katzen in Waldsee in einem Campingplatzgebiet. Diese werden durch den Verein täglich gefüttert und ebenfalls tierärztlich untersucht. Sofern sie gesund sind, werden sie kastriert, andernfalls entsprechend behandelt und wieder an ihrem angestammten Ort gebracht. Für weitere Informationen über die Tierschutzarbeit des Vereins besuchen Sie bitte die Homepage. Gerne können Sie ebenfalls bei weiteren Fragen die Geschäftsstelle zu seinen Öffnungszeiten besuchen und hier gleichzeitig einige der aufgenommenen Katzen persönlich kennenlernen. Öffnungszeiten: Montags von 10.00 – 11.00 Uhr, dienstags von 18 Uhr bis 19 Uhr, donnerstags von 18 Uhr bis 19 Uhr und samstags von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Telefonzeiten: montags bis freitags von 18 Uhr bis 19 Uhr und samstags von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr.