Münster

Verein öffentliche Zuschüsse Kapazität Aufgenommene Tiere
Futterhilfe Münster nein
Tierfreunde Münster nein ca 10 Hunde, 10 Katzen, 25 Kleintiere Hunde, Katzen, Kleintiere, Vögel
Katzenhilfe Münster nein mit rund 20 Katzen begrenzt in Pflegestellen Katzen
Tierschutz-Verein Münster und Umgegend e.V. (Tierheim Muenster) ja ca. 60 Hunde, rund 100 Katzen, unbekannte Anzahl an Kleintieren Hunde, Katzen, Kleintiere, Vögel

In Münster sind lediglich vier Tierschutzvereine ansässig, die sich allesamt nur für den regionalen Tierschutz einsetzen. Entsprechend ist keiner der Vereine auch nur teilweise mit Tierschutzarbeiten im Ausland engagiert.

Der Tierschutz-Verein Muenster und Umgegend e.V. ist der einzige Verein, der öffentliche Zuschüsse zu seiner Tierschutzarbeit erhält. Auffällig ist hier, dass nur Freigängerkatzen in der Vermittlung sind – das kann ein Problem darstellen bei der Vermittlung, wenn man nicht in entsprechend verkehrsruhiger Umgebung wohnt um einen Freigang von Katzen zu ermöglichen. Manche Tierheime versteifen sich jedoch darauf alle Katzen nur in Freigang zu vermitteln, da sie der Ansicht sind, dass alle Katzen nur im Freigang artgerecht gehalten werden können, was eine sehr pauschalisierte Ansicht ist. Auch ist der Ruf dieses Vereins mit seinem Tierheim nicht der Beste, das bereits seit einigen Jahrzehnten. Feste feiern kann der Verein wohl gut, wo zwar auch Spenden fuer die Schützlinge gesammelt werden, jedoch würde recht wenig ein Tier entsprechend der Bedürfnisse des jeweiligen Tieres vermittelt werden und vorwiegend nach alten und überholten Ideologien. Einige ernsthafte Interessenten fühlten sich, als würden sie grundsätzlich als Tierquäler eingestuft. Die Tiere sind zwar in sehr guter Umgebung und Betreuung aufgehoben, allerdings kann man offensichtlich einige Verbesserungen hinsichtlich der professionellen Tiervermittlung unternehmen. Problem ist dabei auch, dass einige Tiere bereits lange in eine verantwortungsvolle und gute Haltung hätten vermittelt werden können, jedoch durch die altbackenen Vermittlungstaktiken unnötig lange im Tierheim sitzen und Platz fuer neue Notfelle nehmen.

Tierfreunde Münster nimmt zwar Hunde und Katzen sowie Kleintiere in ihrem kleinen Tierheim auf, ist jedoch spezialisiert auf Kleintiere. Entsprechend ist die Anzahl der aufgenommenen Hunde und Katzen gering. Sehr stark wird hier auch darauf geachtet, dass alle Schützlinge sehr viel Platz haben in einer artgerechten familienähnlichen Umgebung, die eine Einrichtung ähnlich wie einem echten Zuhause bietet. Bei diesem Tierschutzverein scheint kein Besucher negative Erfahrungen weder durch den Umgang der Mitarbeiter noch über die Unterbringung der Schützlinge gemacht zu haben.

Die Katzenfreunde Münster konzentrieren ihre Tierschutzarbeit nur auf Katzen und versorgen verwilderte und verletzte Katzen, was ein wesentlicher Beitrag zum Katzenschutz in der Region ist. Die Katzenfreunde sind ebenfalls sehr aktiv und haben regelmäßige offene Abende in einer Gaststätte, bei der jeder willkommen ist um sich ein Bild des Vereins zu machen und eventuelle Fragen zur Katzenhaltung zu stellen.

Auch gibt es in Münster einen Verein, der an die Halter von Haustieren denkt, die durch Arbeitslosigkeit oder sehr niedrige Renten schnell in Schwierigkeiten geraten, wenn es um die Versorgung ihrer vierbeinigen Freunde geht. Dafür organisiert die Futterhilfe eine regelmäßige Ausgabe mit Futter und Zubehör fuer Haustiere, um die Tiere vor einer Abgabe im Tierheim oder Aussetzen zu bewahren.

Münster scheint soweit entsprechend seiner Grösse ganz gut mit Tierschutzvereinen und deren jeweiligen Aktivitäten abgedeckt zu sein. Löblich ist ebenfalls, dass jeder Verein sich in der Öffentlichkeitsarbeit engagiert mit Infoständen, um die Bevölkerung über den Tierschutz und Tierschutzprobleme aufmerksam zu machen. Das einzige ‘Tierschutzproblem’ stellt der Tierschutz-Verein Münster und Umgegend mit seinen schwierigen Vermittlungspraktiken dar. Wenn diese verbessert werden könnten, könnte der Verein mehreren Tieren in Notlagen helfen.

Tierfreunde Münster Tierschutzverein e.V. (Tierfreunde Münster)

Der Tierschutzverein ‘Tierfreunde Münster Tierschutzverein e.V.’ erstreckt seine Tätigkeit auf den Schutz aller Tiere, wozu er sich mit Aufklärungsarbeit zur Förderung und Verbreitung des Tierschutzgedankens und gegen die unkontrollierte Vermehrung und Züchtung von Tieren sowie Qualzuchten einsetzt, als Ansprechpartner bei Fragen zur artgerechten Tierhaltung und zum Tierschutz allgemein zur Verfügung steht sowie Meldungen von Tierquälereien nachgeht und in Not geratene Tiere in seine Obhut aufnimmt. Zur Aufnahme hilfsbedürftiger Tiere betreibt der Verein seit dem Jahr 1995 ein eigenes Tierheim auf einem knapp 5.000 qm großen Grundstück in Münster-Handorf, wo er den aufgenommenen Schützlingen eine möglichst artgerechte Unterbringung ermöglicht. Das Tierheim wurde bereits mehreren Baumassnahmen unterzogen, um die Unterbringungsmöglichkeiten zu optimieren, doch sind noch weitere erforderlich, um mehr heimatlosen Tieren eine Unterkunft in fürsorglicher Pflege mit tierärztlicher Betreuung zu ermöglichen. In seinem Tierheim berücksichtigt der Verein, dass Zwingerhaltung die soziale Empfindung von Tieren stört, was zu Vereinsamung und Aggressivität führen kann. Das natürliche Verhalten in einem sozialen Gefüge wird durch das Halten von kleinen Gruppen im Tierheim gefördert. Auf seiner Homepage stellt der Verein seine derzeitig zu vermittelnden Hunde, Katzen und Kleintiere vor und bietet hier ebenfalls Vermittlungshilfe für Privatpersonen oder andere Tierschutzorganisationen. Durchs Jahr präsentiert der Verein sich bei zahlreichen Veranstaltungen mit einem Informationsstand in der Region und organisiert ebenfalls eigene Veranstaltungen, um auf sich und seine wertvolle Tierschutzarbeit aufmerksam zu machen sowie den Tierschutzgedanken zu verbreiten. Termine hierzu entnehmen Sie bitte der Homepage des Vereins. Weitere Informationen finden Sie sowohl auf der Facebook- als auch der Twitter-Seite des Vereins.

https://www.facebook.com/TierfreundeMuenster

https://twitter.com/TierfreundeMS

 

Tierheim Münster

Der Tierschutzverein Babenhausen / Münster e.V., der das Tierheim Münster betreibt, besteht seit dem Jahr 1963, um das Wohl von Tieren und den Tierschutzgedanken zu fördern, und ist als gemeinnütziger Verein anerkannt. In seinem Tierheim bietet der Verein hilfsbedürftigen Tieren, die ausgesetzt, misshandelt oder entlaufen sind oder einfach in ihrem bisherigen Zuhause ‘lästig’ geworden sind, eine vorübergehende liebevolle Unterkunft, bis sie ein ein neues verantwortungsvolles Zuhause vermittelt werden können. Die Vermittlung der abgegebenen Tiere in ein neues fürsorgliches Zuhause bildet den Schwerpunkt der Tierschutzarbeit des Vereins. Derzeitig zu vermittelnde Hunde, Katzen und Kleintiere stellt der Verein auf seiner Homepage vor. Die tierartgerechte Haltung der vermittelnden Schützlinge wird zu gegebener Zeit von seinen Tierpflegern und dem Vorstand überprüft. Zudem geht der Verein Meldungen von Tierquälereien oder nicht artgerechter Haltung sowie Misshandlungen in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Behörden nach. In seinem ‘Bawwehäuser Tierheimbläddsche’, der Tierheimzeitschrift des Vereins, werden Sie mehrmals jährlich über die Aktivitäten rund und um Tierheim informiert. Zudem stehen Ihnen auf der Homepage zahlreiche Infos rund um Tiere zur Verfügung sowie auch zur Pensionsaufnahme von Tieren während der Urlaubszeit. Gerne steht Ihnen das Tierheimteam bei weiteren Fragen rund um den Tierschutz, zum Tierschutzverein oder zur Haltung der jeweiligen Tierarten sowie Problemen jederzeit auch gerne telefonisch zur Verfügung. Wenn Sie das Tierheim gerne persönlich besuchen möchten und einem der wundervollen Bewohner ein neues Zuhause schenken wollen, beachten Sie bitte die Öffnungszeiten des Tierheims.

 

Katzenhilfe Münster e.V. (Katzenhilfe Münster)

Die Katzenhilfe Münster e.V. gründete sich im Oktober des Jahres 1997 mit zwölf Gründungsmitgliedern, um gemeinsam ehrenamtlich sich für die Verringerung des Katzenelends in und um Münster einzusetzen. Hierzu werden verwilderte Katzen in sogenannten Lebendfallen schonend eingefangen und zur weiteren Untersuchung, Kastration und Befreiung von Parasiten zum Tierarzt gebracht. Anschliessend werden diese Katzen wieder in ihrer angestammten Umgebung freigelassen und es wird nach Möglichkeit eine Futterstelle eingerichtet, um die weitere Versorgung zu gewährleisten. Dies dient vor allem dazu die Vermehrung von Strassenkatzen in der Region zu reduzieren und das Ansteckungsrisiko von Infektionskrankheiten durch die Kastration zu minimieren. Darüber hinaus sorgt sich der Verein um verwaiste Jungkatzen, die er nach Möglichkeit zum aufpäppeln und zur Handaufzucht in seinen Pflegestellen unterbringt. Diese werden schliesslich auch versucht in ein verantwortungsvolles Zuhause zu vermitteln. Zusätzlich sucht der Verein gemeinsam mit Katzenhaltern nach einem neuen Zuhause derer Katzen, wenn sie sich von ihnen trennen müssen. Selbstverständlich versteht die Katzenhilfe Münster sich ebenfalls an Ansprechpartner rund um die Haltung von Katzen sowie bei Problemen (Unsauberkeit, Verhaltensstörungen etc.). Auch für diesen Bereich stehen Ihnen bereits auf der Homepage einige Tipps und Tricks zur Verfügung. Zur Aufbesserung der Vereinskasse, um die Versorgung seiner Schützlinge weiterhin gewährleisten zu können, nimmt der Verein regelmäßig an Flohmärkten teil. Zudem werden regelmäßige Treffen veranstaltet. Selbstverständlich werden Ihnen derzeitig zu vermittelnde Katzen auf der Homepage neben den aktuellen Neuigkeiten der Tierschutzarbeit des Vereins vorgestellt.

 

Tierschutz-Verein Münster u. Umgegend e.V. (Tierheim Münster)

Der Tierschutzverein Münster und Umgebung e.V. kann mit seiner Gründung im Jahr 1927 trotz vieler Steine der Behörden im Weg auf eine lange Tradition zurückblicken. Die Gründerin war eine engagierte Tierfreundin und konnte bereits 1930 das erste Tierheim eröffnen, um in Not geratenen Tieren eine vorübergehende Unterkunft zu bieten. Dies wurde allerdings leider im Zuge des zweiten Weltkriegs komplett zerstört und zunächst war in der Folgezeit nicht an ein neues Tierheim zu denken. Heimatlose Tiere wurden schliesslich von beherzten Vereinsmitgliedern in ihren privaten Räumen untergebracht. 1957 konnte schliesslich das neue Tierheim eröffnet werden, was nach wie vor bis heute besteht und mittlerweile dort mehr als 2.3000 Hunde, Katzen und Kleintiere jährlich unterbringt, die in Not geraten sind. Während ihres Aufenthalts bis zur erfolgreichen Vermittlung in ein neues geeignetes Zuhause werden die Schützlinge vom Tierheimteam rundherum versorgt und tierärztlich betreut. Wer sich momentan auf der Suche nach einem neuen Zuhause befindet, erfahren Sie auf der Homepage des Vereins. Neben der Aufnahme hilfsbedürftiger Tiere setzt sich der Verein ebenfalls in der Aufzucht verwaister Tierkinder und der Kastration verwilderter Hauskatzen ein, damit ihre Population nicht uns unendliche wächst und mehr Probleme versucht. Von einem motivierten ehrenamtlichen Vereinsmitglied werden kinderfreundliche Führungen im Tierheim organisiert, der ebenfalls die Jugendgruppe des Vereins leitet, die sich bei ihren Treffen mit spannenden Themen und Aktionen zum Tierschutz beschäftigt. Darüber hinaus werden Ihnen direkt auf der Homepage Ratgeber zu den verschiedenen Kleintierarten direkt zum Download angeboten. Hier gibt der Verein ebenfalls Termine bekannt, die der Verbreitung des Tierschutzgedankens dienen. Monatlich findet beispielsweise ein Aktiven-Treffen des Vereins statt, zu dem auch Sie herzlich eingeladen sind teilzunehmen, wenn Sie sich aktiv am Tierschutz beteiligen möchten. Bei weiteren Fragen rund um den Tierschutz steht Ihnen der Verein selbstverständlich jederzeit zur Verfügung und freut sich Sie persönlich zu den Öffnungszeiten des Tierheims begrüßen zu dürfen.