Pforzheim

Verein öffentliche Zuschüsse Kapazität Aufgenommene Tiere
Verein der Tierschützer und Tierversuchsgegner nein begrenzt in Pflegestellen Hunde, Katzen, Kleintiere
Tierschutzverein Pforzheim & Umgebung e.V. (Tierheim Pforzheim) ja ca. 40 Hunde, ca. 20 Katzen, ca. 25 Kleintiere, ca. 10 Voegel, ca. 20 Exoten Hunde, Katzen, Kleintiere, Exoten, Grosstiere

In Pforzheim sind nur zwei Tierschutzvereine ansässig, von denen einer Zuschüsse aus öffentlicher Hand zur Aufnahme und Versorgung von Fundkatzen erhält. Beide Vereine engagieren sich vorwiegend in der Tierschutzarbeit vor Ort.

Der Tierschutzverein Pforzheim und Umgebung betreibt das Tierheim Pforzheim. Es hat ein recht grosses Gelände zur Verfügung, sodass auch Pferde, Schweine und Ziegen oder Gänse aufgenommen werden können und mehr Tiere im Tierheim auf ein neues zu Hause warten als zur Vermittlung vorgestellt. Auch beteiligt sich das Tierheim an Kastrationsaktionen wild lebender Katzen. Das Tierheim hat mehrere Veranstaltungen im Jahr und ist mit Informationsständen bei Veranstaltungen zugegen, um auf sich und weitere Tierschutzthemen aufmerksam zu machen. Auch stellt das Tierheim direkt auf der Homepage Informationsmaterial zum Tierschutz allgemein und aktuelle Tierschutznachrichten ein.
Das Tierheim hat darüber hinaus als hilfsbereites und freundliches Tierheim einen guten Ruf, sodass hier bisher kaum ein Interessent oder Besucher etwas zu bemängeln hatte.

Der Verein der Tierschützer und Tierversuchsgegner vertritt die Interessen der Tiere und versucht im Dialog mit Menschen Tierschutzprobleme durch Informations- und Pressearbeit zu lösen. Somit ist dieser Verein auf der politischen und informativen Ebene engagiert, doch nimmt der Verein ebenfalls in Not geratene Tiere in Pflegestellen auf, führt Kastrationsaktionen frei lebender Katzen durch, betreut Futterstellen frei lebender Katzen und versucht allgemein einfach jedem in Not geratenem Tier engagiert und nachhaltig zu helfen. Im Rahmen der Arbeit als Tierversuchsgegner stellt der Verein auch eine ausführliche Liste tierversuchsfreier Kosmetik auf seiner Homepage zur Verfügung.

Pforzheim ist für seine Grösse mit seinen zwei engagierten Tierschutzvereinen vor Ort recht gut abgedeckt, das Tierheim nimmt sogar Exoten und Grosstiere in seine Obhut, was sehr löblich ist. Auch sind beide Vereine in ihrer Öffentlichkeitsarbeit sehr engagiert, sodass beide Vereine auch in der Presse vertreten sind. Die ansässigen Vereine scheinen mit ihrer Tierschutzarbeit in Pforzheim soweit es geht recht erfolgreich zu sein – keiner bemängelt etwas an den zwei Vereinen, es gibt keine negative Presse oder Meldungen und auch keinen Aufnahmestopp. Das Tierheim arbeitet zusätzlich mit Pflegestellen zusammen, die die Kapazität des Tierheims entlasten und somit jedem Tier rundherum geholfen werden kann, das in Not geraten ist.

Grenzenlose Tierliebe e.V. (Grenzenlose Tierliebe)

Den Tierschutzverein Grenzenlose Tierliebe e.V. gründete Ilona Baumeister mit ihrem Ehemann im Jahr 2005 in Pforzheim um Tieren in Not auch über die Grenzen von Deutschland hinaus zu helfen. In der Vergangenheit hat sich der Verein tatkräftig auch eingesetzt hungernde Strassenhunde im bitterkalten Winter in Polen vor dem sicheren Hungertod zu bewahren, indem der Verein ganze 12 Tonnen Hundefutter nach einem Hilferuf in eine grosse Tierauffangstation in der Nähe von Warschau geschickt hat. Auch in der Türkei hat sich der Verein bemüht den Tierschutz weiter voran zu betreiben um den dortigen Tieren, ob Hund oder ob Katze, helfen zu können. Im Jahr 2007 hat der Verein mit einem englischen Ehepaar auf Kreta eine Pflegestation vor Ort gegründet, damit den dort lebenden auf sich gestellten Strassentieren geholfen werden kann und diese schliesslich mittels Flugpaten in ihr neues Zuhause nach Deutschland gebracht werden. Doch auch auf den Kanarischen Inseln, Frankreich oder Rumänien, wo Hunde sich bereits oft selbst in ihrer Hungerqual anfressen, ist der Verein neben seinen Aktivitäten in Deutschland als Helfer für Tiere in Not engagiert. Der Verein bringt in Not gekommene Tiere in ehrenamtlichen Pflegestellen unter, wo die Tiere mit allem versorgt werden können, bis sie in ein für die Tiere optimales neues Zuhause ziehen dürfen.

Tierschutzverein Pforzheim e.V. (Tierheim Pforzheim)

Der Tierschutzverein Pforzheim und Umgebung e.V. betreibt bereits seit dem Jahr 1876 aktiven Tierschutz in seiner Region. Im dazu gehörigen Tierheim werden alle Tiere versorgt, die in Not geraten sind, da sie entweder alt oder krank sind oder Besitzer sich mit der Haltung bereits nach kurzer Zeit überfordert fühlen. Neben vielen Hunden und Katzen sowie Kleintiere, werden durch das Tierheim Pforzheim auf Kosten des Tierschutzvereins Pforzheim e.V. doch ebenfalls auch verletzte Wildtiere professionell medizinisch versorgt, bis sie nach ihrer Genesung wieder ihr Leben in der freien Wildbahn geniessen können. Mit weiteren Tierschützern, die eng mit dem Tierschutzverein Pforzheim zusammenarbeiten, werden Regelmäßig wild lebende Katzen an Futterstellen eingefangen, um auch diese im Krankheitsfall tierärztlich zu versorgen und ebenfalls um sie zu kastrieren. Ein grosser Teil der Tierschutzarbeit ist für den Tierschutzverein Pforzheim zwar regional begrenzt, doch handelt dieser Tierschutzverein auch im Sinne eines grenzenlosen Tierschutz, sodass sofern es Kapazitäten gibt, immer wieder Hunde aus Tötungsstationen aus Ost- und Südeuropa im Tierheim Pforzheim für eine Chance auf ein fröhliches Leben in Deutschland untergebracht werden. Der Tierschutzverein Pforzheim e.V ist alleiniger Träger des Tierheims und finanziert sich nur durch Mitgliedsbeiträge und Spenden, die für die haeufig schwer verletzten und kranken Tiere dringend benötigt werden.

Verein der Tierschützer und Tierversuchsgegner e.V.


Der Verein der Tierschützer und Tierversuchsgegner e.V. wurde 1982 in Pforzheim gegründet. Es ist ein Tierschutzverein, der zwar kein Tierheim hat, jedoch Tiere, besonders Katzen, in Not bei ehrenamtlichen Pflegestellen unterbringt. Dazu gehören zwar auch Tiere, die in gutem gepflegten Zustand schweren Herzens abgegeben werden müssen, jedoch auch Katzen, die verletzt oder auch unterernährt verwahrlost sich durchs Leben versuchen zu boxen, um die sich aber vorher niemand meinte kümmern zu müssen. Das hauptsächliche Ziel des Vereins ist Tiere gut in vergleichbaren Wohnverhältnissen bis zu einer Vermittlung zu versorgen und unterzubringen, um so nicht nur den einzelnen Tieren eine bessere Geborgenheit als in einem Heim zu bieten, sondern auch eine friedliche Koexistenz zwischen Tieren und Menschen zu erschaffen. Katzen kann man am Besten vom Wesen her kennenlernen, wenn diese für eine Weile in einem privaten Haushalte mit leben, somit kann man ebenfalls Katzen einfacher zu passenden Interessenten vermitteln. Dieser Verein ist auch sehr engagiert für die strafrechtliche Verfolgung von Verstößen gegen Tierhaltungsbedingungen und Tiermisshandlungen. Darüber hinaus initiiert der Verein ebenfalls regelmäßige Kastrationen von frei lebenden Katzen und unterhält Futterstellen von frei lebenden Katzen an verschiedenen Orten. Abgesehen davon, dass der Verein Tieren in Not Hilfe bietet, bekommt man bei dem Verein der Tierschützer und Tierversuchsgegner ebenfalls Hilfestellungen bei Vermittlungen von Tieren jeglicher Art und Rasse, wenn man sich aus welchen Gründen auch immer von seinem geliebten Haustier trennen muss oder auch der Besitzer verstorben ist. Der Verein finanziert sich ausschliesslich über Spenden.