Tiere in Not – Hamburg – e.V

Tiere in Not – Hamburg e.V. wurde im Jahr 1996 gegründet und setzt sich für herrenlose Haustiere ein, wobei sich der Verein vorwiegend um Hunde und Katzen in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und in Rumänien kümmert. Frei lebende Katzen werden durch den Verein an Futterstellen betreut, kastriert und bei Bedarf auch anderweitig tierärztlich behandelt. In Deutschland sind frei lebende Hunde zwar kein Problem, dafür allerdings in Süd- oder Osteuropa. Somit liegt hier ein weiterer Schwerpunkt der Tierschutzarbeit des Vereins, da es für den Tierschutzverein keinen Unterschied macht, ob ein hilfsbedürftiges Tier aus dem Umland oder aus dem Ausland kommt. Den Hunden aus dem Ausland versucht der Verein unter anderem durch gezielte Vermittlungen nach Deuschland zu helfen, da sie in ihrem Heimatland kaum eine Chance auf ein gutes Zuhause haben. Seinen Tierschutzpartnern im Ausland hilft der Verein durch das Sammeln von Sach-, Geld- sowie Futterspenden oder auch durch die Übernahme von Kastrationsaktionen. Hunde aus Rumänien sowie Katzen aus Deutschland, die aktuell auf ein neues Zuhause warten, stellt der Verein Ihnen auf seiner Homepage vor. Im Dezember 2009 hat der Verein zudem die ‘Stiftung Tierschutz Hamburg’ mitbegründet.  Wegen seiner großen Unterstützung im Jahr 2015 hat der Verein zusammen mit seiner Stiftung ‘Stiftung Tierschutz Hamburg’ annähernd 20.000 € für den Tierschutz eingesetzt und zum ersten Mal auch Papageien geholfen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.