Tierheim Krambambuli (Tierschutzverein Görlitz und Umgebung e.V.)

Tierheim Krambambuli (Tierschutzverein Görlitz und Umgebung e.V.)


Das Görlitzer Tierheim konnte im August 1994 nach mehr als einjähriger Bauzeit seiner Bestimmung übergeben werden. Zu verdanken war dies zahlreichen Spenden und der unermüdlichen Arbeit zahlreicher ehrenamtlicher Helfer auf dem Gelände einer ehemaligen Fuchsfarm. Fund- und herrenlose Tiere, was vorwiegend Hunde, Katzen und Kleintiere betrifft, können seitdem hier untergebracht und versorgt werden, bis sie durch Vermittlung ein neues Zuhause erhalten. Die Betreuung der Tiere  im Tierheim Krambambuli erfolgt ausschließlich durch ehrenamtliche Tierfreunde. Im September 1995 wurde das Tierheim um ein neues Katzenhaus mit Freigehege erweitert, im Herbst 2011 kam ein neues Kleintierhaus dazu. Das geräumige Gebäude bietet reichlich Platz für abgegebene und gefundene Kleintiere und auch für die Mitarbeiter haben sich dadurch die Arbeitsbedingungen verbessert. Das Tierheim Krambambuli bietet jährlich mit seinem Tag der offenen Tür und weiteren Veranstaltungen der Bevölkerung einen Einblick in die wichtige tägliche Tierschutzarbeit des Vereins. Ebenfalls besucht das Tierheim mit einigen Schützlingen ein Alten- und Seniorenheim. Auf der Homepage stellt der Verein seine aktuellen Schützlinge vor sowie vermisste und zugelaufene Tiere, sodass diese möglichst schnell wieder mit ihren Besitzern zusammengeführt werden können und die zu vermittelnden Tiere möglichst bald ein neues Zuhause finden. Um die Vermittlungschancen für die Schützlinge zu verbessern, werden auch einige Schützlinge bei der Fernsehsendung ‘tierisch tierisch’ des Mitteldeutschen Rundfunks vorgestellt.

 

Schreibe einen Kommentar