Tierhilfeverein Kellerranch e.V.

Bereits vor der Gründung des Tierhilfevereins Kellerranch e.V. wurde die Kellerranch als Gnadenhof von Karl-Heinz und Jutta Keller für ausrangierte und aus welchen Gründen auch immer nicht mehr gewollte Tiere betrieben und privat finanziert. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit versorgten sie mit nur wenigen ehrenamtlichen Helfern hier an 365 Tagen im Jahr durchschnittlich 300 Tiere. Die Herzensangelegenheit des Tierhilfevereins Kellerranch ist es hilfsbedürftigen und vernachlässigten Tieren ein neues artgerechtes Zuhause zu suchen und den Gnadenhoftieren einen lohnenswerten Lebensabend zu ermöglichen. Die manchmal traumatisierten Tiere werden hier liebevoll auf dem idyllischen Gelände am Waldrand gepflegt, tierärztlich behandelt und soweit es geht das Vertrauen in den Menschen zurück zu geben. Tiere, die wieder vollkommen seelisch und körperlich gesunden werden wie junge und gesund beim Tierhilfeverein Kellerranch abgegebene Tiere vermittelt. Der Gnadenhof beherbergt nach wie vor durchschnittlich 300 Tiere verschiedenster Arten und Rassen, sodass hier nicht nur Haus-, Nutz- und Wildtiere eine Obhut finden, sondern auch zahlreiche andere Tiere, wie Waschbären, Nasenbären, Papageien, Schafe, Ziegen, Lamas, Affen und noch viele weitere. Der Gnadenhof des Tierhilfevereins Kellerranch ist nicht nur eine Oase für die Tiere, sondern auch für Menschen. Die eigene Jugendgruppe trifft sich regelmäßig auf dem Hof, um ‘ihre’ Tiere zu versorgen, sich an Tierschutzprojekten zu beteiligen, Bastelarbeiten für die Tiere anzufertigen und theoretische sowie praktische Einführungen zu einzelnen Tierarten zu erhalten. Viermal im Jahr organisiert der Tierhilfeverein Kellerranch Veranstaltungen um der weiteren Bevölkerung einen Einblick in die Tierschutzarbeit zu geben.

Schreibe einen Kommentar