Tierschutzverein Animals United e.V.

Tierschutzverein Animals United e.V.

Der Tierschutzverein Animals United e.V. wurde 2014 gegründet und ging in seiner Form aus dem im Jahr 2005 gegründeten Verein ‚AnimalsUnited e.V.‘ und dem 1984 gegründeten Verein ‚animal 2000 – Menschen für Tierrechte Bayern e.V.‘ hervor. In seiner jahrelangen Tätigkeit hat der Verein sich zu einer deutschlandweiten Tierschutzorganisation entwickelt, die sich vorrangig dafür einsetzt Tiere vor Ausbeutung durch den Menschen zu schützen. So konzentriert sich die Tierschutzarbeit des Vereins auf jene Bereiche, in denen Tiere unter dem fehlerhaften Verhalten des Menschen leiden: Im Lebensmittelsektor, der Bekleidungsindustrie, der Forschung, der Unterhaltungsbranche und dem Bereich der sogenannten Haus-/Heimtiere. Hierbei ist der Verein vorwiegend aufklärend und informativ zu Tierschutzthemen tätig, indem auf die vielfältigen Probleme aufmerksam gemacht wird, bei denen Tiere mehr zu Sachen degradiert werden, über die der Mensch meint jederzeit freu Verfügen zu können. Auf der Homepage des Vereins steht Ihnen umfangreiches Informationsmaterial zu den Tierschutzthemen des Vereins zur Verfügung. Hier werden Ihnen ebenfalls aktuelle Kampagnen des Vereins vorgestellt, wie beispielsweise eine Kampagne gegen Hundemassaker in Rumänien. Mit seinen bundesweiten Aktionsgruppen, denen jeder gerne beitreten kann, um sich aktiv in der Tierschutzarbeit zu engagieren, versucht der Verein auf Tierrechtsthemen aufmerksam zu machen und somit den Druck auf Medien, Politik und Wirtschaft zu erhöhen und gleichzeitig mehr Menschen für Tierrechtsthemen zu sensibilisieren. Diese Aktionsgruppen sind mit Aktionen und Demonstrationen parallel zur Öffentlichkeitsarbeit des Vereins durch Aufklärungs- und Bildungskampagnen, Pressearbeit und Auslandseinsätzen aktiv. Ob es auch in Ihrer Stadt eine Aktionsgruppe gibt oder wenn Sie gerne eine eigene Aktionsgruppe gründen möchten, erfahren Sie hierzu mehr auf der Homepage des Vereins, die Ihnen zudem zahlreiche Wege aufzeigt, wie Sie sich auch im Alltag mit nur kleinen Veränderungen in Ihrem Lebensstil für den Tierschutz einsetzen können.

 

Schreibe einen Kommentar