Tierschutzverein Gifhorn und Umgebung e. V. (Tierschutzzentrum Ribbesbüttel)

Tierschutzverein Gifhorn und Umgebung e. V. (Tierschutzzentrum Ribbesbüttel)


Der Tierschutzverein Gifhorn und Umgebung e.V. wurde im Jahr 1978 gegründet und errichtete 1989 das Tierschutzzentrum Ribbesbüttel in einem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen nach strengen Richtlinien der Tierheimordnung auf einem Bereich von 5.000 Quadratmetern zur artgerechten Unterbringung von Tieren ein, wo in Not geratene Tiere betreut und schliesslich weitervermittelt werden. Neben der Aufnahme von Fund- und Abgabetieren, worunter vorwiegend Hunde und Katzen sind, jedoch auch Kleintiere, die auch durchaus aus sozialen Härtefällen aufgenommen werden oder auch verletzt oder krank aufgefunden werden, der Versorgung und der Vermittlung der Schützlinge betreibt der Tierschutzverein Gifhorn im gesamten Landkreis aktive Öffentlichkeitsarbeit zur Verbreitung und Förderung des Tierschutzgedankens, indem über allgemeine oder aktuelle Tierschutzproblemen in der Presse berichtet wird und eigene Aktionstage auch mit eigenen Kindertierschutzgruppen veranstaltet werden. Darüber hinaus ist das Tierschutzzentrum auch eine Anlaufstelle für Fragen zur Tierhaltung und Rechtsfragen (beispielsweise Tierhaltung in Mietwohnungen) und kontrolliert in Zusammenarbeit des Landkreises Gifhorn und der Polizei die art- und tierschutzgerechte Tierhaltung. Um das Katzenelend durch unkontrollierte Vermehrung einzudämmen, werden wild lebende Katzen regelmäßig durch den Tierschutzverein kastriert. Falls Tiere jemandem zugelaufen sind oder von ihren Haltern vermisst werden, unterstützt der Tierschutzverein Gifhorn bei der Suche oder Auffindung der Tiere mittels Facebookposts, damit sie möglichst schnell wieder in ihr Zuhause zurückfinden können.

Schreibe einen Kommentar