Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V.

Der Tierschutzverein Hagen und Umgebung wurde erstmals am 13.04.1898 erwähnt. Die offizielle Eintragung beim Amtsgericht erfolgte erst am 25.01.1921. Nach Auflösung des städtischen Tierasyls wurde dann im Jahr 1954 das städtische Tierheim Hagen eröffnet, das mit Unterstützung des Tierschutzvereins gebaut wurde. Der Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. ist Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und Landestierschutzverein NRW und sorgt seit vielen Jahren mit großem persönlichen Engagement dafür, dass Tierschutz in Hagen und Umgebung Realität ist. Um seine umfassenden Aufgaben im Sinne der Tiere bewältigen zu können, ist der Verein natürlich auf Spenden angewiesen. Das Tierheim war jedoch nach einiger Zeit baufällig und entsprach nicht mehr aktuellen Haltungsbedingungen nach dem Tierschutzgesetz. So wurde ein Neubau des Tierheims angeschoben, welches Ende Oktober 2012 in der Hasselstrasse in Eilpe offiziell eröffnet wurde und gleich mit 14 Hunden, 50 Katzen und sechs Kleintieren bezogen wurde. An den Hundezimmern und den Katzenstuben stehen den Schützlingen hier nun großzügige Ausläufe zur Verfügung, die die Tiere jederzeit nutzen können. Entsprechend beinhaltet die Hauptaufgabe des Tierschutzvereins Hagen und Umgebung die Aufnahme in Not geratener Tiere und diese schliesslich in ein neues gutes Zuhause zu vermitteln. Zur Unterstützung der täglichen Arbeit im Tierheim hat sich eine Tierhilfegruppe mit Mitgliedern aller Altersklassen gefunden, die einmal die Woche bei der Versorgung und Pflege der Tiere im Tierheim mit anpackt. Des weiteren widmet sich der Verein auch der Hilfe in Not geratener Wildtiere und informiert über aktuelle Tierschutzthemen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.