Tierschutzverein Rahden und Umgebung e.V. (Tierschutzverein Rahden)

Tierschutzverein Rahden und Umgebung e.V. (Tierschutzverein Rahden)

Der Tierschutzverein Rahden und Umgebung e.V. wurde im Jahr 1996 gegründet, um sich für hilfsbedürftige Tiere in Not einzusetzen und durch gutes Beispiel sowie durch Aufklärung und Informationsverbreitung den Tierschutzgedanken zu fördern und zu verbreiten. Seit Ende des Jahres 2016 darf sich der Verein mit seiner Einrichtung, in der vor allem in Not geratene Hunde unterkommen, offiziell auch Tierheim nennen. Die meisten der aufgenommenen Hund sind echte Notfälle, die aus Massenzuchten oder schlechter Haltung kommen und vom Verein entsprechend gesundheitlich und seelisch gepäppelt werden, bis sie in ein neues Zuhause ziehen können. Der Leitsatz des Vereins lautet ‘Wir fragen nicht, wir handeln’ – ganz zum Wohle der Hunde, entsprechend setzt sich der Verein auch engagiert im Auslandstierschutz ein, wofür hin und wieder auch Hunde aus dem Ausland aufgenommen werden, um ihnen hier in Deutschland eine Chance auf ein wohlverdientes glückliches Leben zu ermöglichen, was im Heimatland mangels Tierschutzgedanken und allgemeinen Interesses am Wohl der Tiere oftmals nicht gegeben ist. Tierschutzverein Rahden und Umgebung ist jedoch definitiv kein Tierschutzverein, der einfach nur froh ist, wenn einer der Hunde vermittelt ist. Auch nach erfolgreicher Vermittlung schauen die Mitarbeiter im neuen Zuhause, wie es den Schützlingen dort geht. Unter Umständen werden die Schützlinge auch aus der Vermittlung wieder zurück geholt, wenn man leider feststellen muss, dass das neue Zuhause doch nicht ganz das bieten konnte, was versprochen wurde. Des Weiteren informiert der Tierschutzverein Rahden und Umgebung über zahlreiche weitere Tierschutzthemen vor allem rund um den Hund.

Schreibe einen Kommentar