Tierschutzverein Tübingen und Umgebung e.V. (Tierheim Tübingen)


Der Tierschutzverein Tübingen und Umgebung e.V. wurde bereits im Jahr 1936 gegründet  und hat es sich zur Aufgabe gemacht im gesamten Kreis Tübingen einschliesslich der Stadt Rottenburg den Tierschutzgedanken zu verbreiten und fördern. Als Hauptaufgabe gehört dazu die Unterbringung von in Not geratenen Tieren, die in der Anfangszeit nur durch private Pflegestellen ermöglicht werden konnte, bis im Jahr 1955 die Stadt Tübingen eine Barackensiedlung dem Tierschutzverein überließ, wo schliesslich das eigene Tierheim seine Wurzeln schlagen konnte. Auf dem gleichen Gelände befindet das Tierheim sich auch noch heute und wurde entsprechend neuer Verschriften mit den Unterkünften für hilfsbedürftige Tiere angepasst und erweitert. Erst seit dem Jahr 1999 beherbergt das Tierheim auch Kleintiere, die in Not in geraten sind, um die eigene Pflegestelle zu entlasten. Doch fanden mit der Zeit neben Hunden und Katzen immer mehr Kleintiere leider auch ihren Weg ins Tierheim. So wurde kurz nach der Jahrtausendwende ein neues Kleintierhaus, das ebenfalls Platz für Vögel bietet, neben umgebauten Ausläufen für Katzen eingeweiht. Das Tierheim des Tierschutzvereins Tübingen und Umgebung ist mehr eine Auffangstation für wirklich in Not geratene Tiere, wie beispielsweise vor allem Fundtiere, und ist im Verhältnis zur Grösse des zu betreuenden Gebietes eine recht kleine Institution, in der maximal 36 Hunde unter nicht sehr optimalen Umständen aufgenommen werden können sowie 40 Katzen. Da das Tierheim vorwiegend sich für echte Tiernotfälle einsetzt, appelliert der Verein an Besitzer, die ihre Tiere meinen abgeben zu müssen, sich nicht erst mit dem Tier in der Hand beim Verein zu melden, nachdem man zu lange gezögert hat Alternativlösungen zu suchen. Gerne steht der Tierschutzverein mit Rat und Tat bei Problemen Tierhaltern zur Seite und unterstützt eine Vermittlung von privat zu privat, damit dem Tieren möglichst ein Tierheimaufenthalt erspart werden kann. Des Weiteren setzt sich der Verein sehr stark für die Kastration von Katzen ein, ob frei oder in der Wohnung lebend, ein, damit dem Katzenelend durch unkontrollierte Vermehrung entgegengewirkt werden kann.

Schreibe einen Kommentar