Tierschutzverein Wolmirstedt und Umgebung e.V. (Tierheim Wolmirstedt)

Tierschutzverein Wolmirstedt und Umgebung e.V. (Tierheim Wolmirstedt)

Der Tierschutzverein Wolmirstedt und Umgebung e.V. wurde im Jahr 1993 zur Bekämpfung  des Missbrauchs und der Misshandlung von Tieren, der Tierquälerei sowie von Missständen bei der Tierhaltung gegründet. Entsprechend ist es eine der Hauptaufgaben mithilfe von Öffentlichkeitsarbeit die Bevölkerung zu einem besseren Verständnis des Wesens für Tiere zu sensibilisieren und über aktuelle Tierschutzthemen zu informieren sowie über artgerechte Tierhaltung aufzuklären, um den Tierschutzgedanken zu fördern und zu verbreiten. Die weitere Hauptaufgabe des Vereins ist der Betrieb des Tierheims Wolmistedt, welches endlich im Jahr 1997 nach Abschluss eines Erbbaupachtvertrags im Jahr 1994 eröffnet werden konnte, um in Not geratenen Tieren einen sicheren Zufluchtsort zu bieten. Die Versorgung von Notfällen und Pensionstieren ist dort an der Tagesordnung, da es leider immer wieder vorkommt, dass Hunde oder Katzen herrenlos aufgefunden werden oder, auch wenn es eine Straftat ist, sie ausgesetzt werden und dabei meist verletzt oder krank sind, sodass eine tiermedizinische Erstversorgung unumgänglich ist. An sieben Tagen in der Woche sind die engagierten Mitarbeiter des Tierheims für ihre Schützlinge da und umsorgen sie so gut es geht liebevoll, bis für die Tiere schliesslich ein neues Zuhause gefunden werden kann. Für besonders scheue Katzen freut sich das Tierheim immer wieder um ehrenamtliche Katzenflüsterer, die den scheuen Katzen mit Ansprache, Spiel und Streicheleinheiten das Vertrauen in Menschen zurück gewinnen können, da dies oft für die Mitarbeiter im Tierheim bei der täglichen Arbeit mit den vielen Schützlingen nur eingeschränkt möglich ist.

Schreibe einen Kommentar