Tierschutzverein Wunstorf und Umgebung von 1934 e.V. (Tierschutzverein Wunstorf)

Der Tierschutzverein Wunstorf und Umgebung von 1934 e.V. besteht bereits seit über 80 Jahren, wie der Vereinsname verrät. Er wurde mit dem Ziel gegründet Pferde im Kalbergau vor totaler Ausbeutung, Überarbeitung und Misshandlung zu schützen. Der erste Vorsitzende war der Gendarmeriemeister Luehrs, der auch zur damaligen Zeit den einmaligen Vorteil hatte als Besitzer eines Pferdes mobil zu sein. Anfangs setzte sich wie zu den Zeiten üblichen, der Verein aus der sonoren Gesellschaft mit Lehrern, Kaufleuten, ehrenwerten Damen der Gesellschaft und einem Bankdirektor zusammen. Während der Kriegswirren ruhte der Verein und nahm seine Aktivitäten langsam im Jahr 1946 wieder auf. Der Verein erlebte schließlich eine Blütezeit, als er der Vereinsvorsitzende gleichzeitig ein Amtsveterinär war. Seit vielen Jahren betreibt der Verein ein eigenes Tierheim am Steinhuder Meer mit einer Gesamtfläche von 8000 qm, wovon ganze 4000 qm eine reine Hundefreilauffläche sind. Das Tierheim ist der Zufluchtsort für in Not geratene Hunde, Katzen und Kleintiere, die hier eine zuverlässige und vor allem fürsorgliche Obhut erhalten, was auch in der Region recht weit bekannt ist und daher als ein gutes Tierheim durch die hohe Fachkompetenz, den aktiven Mitgliedern und dem Tierheimpersonal bekannt ist. Pro Jahr betreut und vermittelt der Verein im Durchschnitt über 450 Tiere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.