Verein zur Verhinderung von Tierquälerei Köln und Umgebung e.V. (Tierheim Helenenhof Hürth)

Der Verein zur Verhinderung von Tierquälerei Köln und Umgebung e.V. wurde 1987 gegründet. Seine zwei hauptsächlichen Schwerpunkte in der Tierschutzarbeit liegen bei der Betreuung von rund 600 frei lebenden verwilderten Katzen (Tendenz steigend), d.h. diese tierärztlich zu versorgen, kastrieren und an festen Futterstellen betreuen sowie Schutzhäuschen aufstellen und dem Betrieb des Tierheims Helenenhof, in dem sowohl in Not geratene Hunde und Katzen als auch Kleintiere eine vorübergehende Unterkunft erhalten, bis sie erfolgreich in ein neues Zuhause vermittelt werden. Zudem verfügt der Verein über eine eigene Hundeschule zur Resozialisierung und Erziehung von Hunden. Des Weiteren geht der Verein Meldungen und Hinweisen nicht artgerechter Tierhaltung nach.  Auf seiner Homepage stellt der Verein einige seiner derzeitig zu vermittelnden Tiere vor, er betreut nebenher jedoch auch das virtuelle Tierheim des WDR, um die Vermittlungschancen seiner Schützlinge zu erhöhen. Im weiteren Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit organisiert der Verein im Tierheim jährlich einen Tag der offenen Tür, um Bürgern einen Einblick in die wertvolle Tierschutzarbeit zu geben und den Weihnachtsbasar. Die Termine hierzu gibt der Verein neben weiteren aktuellen Neuigkeiten aus seiner Tierschutzarbeit auf seiner Homepage bekannt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.